Rennrad

von - Antworten

Das Rennrad ist ein wahres Wunderwerk der Technik. Aus den schmalen Reifen, die oft nicht breiter sind, als der Zeigefinger, kann man in hohem Tempo durch die Gegend flitzen. Wer sich ein Rennrad zulegt, um damit aktiv Radsport zu betreiben und vielleicht sogar Rennen fahren möchte, der liebt sein Sportgerät. Für ihn gibt es kaum eine Alternative. Aber es sind ja nicht nur die sportlich ganz „harten Typen“, die auf Rennrad steigen, um sich mit anderen im Radrennen zu messen und dafür sorgen, dass dieser Typ Bike nach wie vor am meisten gekauft wird. Wie kaum ein anderes Sportgerät, ermöglicht es das Rennrad sich aktiv zu betätigen. Auch wenn man kein Wettkampf-Feeling braucht. Ob man es nun glaubt oder nicht, aber es gibt eine ganz einfache Möglichkeit, dem Stress und der Hektik unserer Zeit einfach mal im wahrsten Sinne des Wortes davonzufahren. Man braucht nur aufs Rennrad zu steigen und es in der richtigen Weise benutzen und schon hat man sehr viel mehr als nur einen ersten Schritt in Richtung Gesundheit und Fitness getan. Mit dem Rennrad macht es auch mehr Spaß, als wenn sich einer die Laufschuhe anzieht und joggend durch die Gegend rennt. Zum einen ist Joggen nicht jedermanns Sache und zum anderen ist es belastend für die Gelenke. Ganz anders hingegen ein sanftes Training auf dem Rennrad.

Vor allem sportliche Späteinsteiger, ältere Menschen oder auch die vielen, die ein bisschen zu viele Pfunde mit sich herumschleppen. Ihnen bietet das Training auf dem Rennrad die fast einzige Chance, einen vernünftigen Sport auszuüben, bei dem sie ihren Bewegungsapparat schonen können. Jeder Radsportler kennt das wirklich Faszinierende am Rennrad Training, nämlich die einzigartige Symbiose zweier Maschinen zu einem neuen sportlichen Ganzen. Das Zusammenspiel des menschlichen Körpers mit der Konstruktion Rennrad. Außerdem gilt das Radfahren ohnehin als eine der gesündesten Sportarten, wenn es darum geht, etwas für die Fitness zu tun. Das gilt freilich nicht nur für das Rennrad, sondern auch für Mountain- oder Fitnessbikes. Nur eben einen großen Tick sportlicher. Vor allem dann, wenn es um das wichtige Thema Abnehmen geht. Um Übergewicht zu verlieren, sollte man moderat trainieren. Das ist auf dem Rennrad, wie auch auf jedem anderen Bike möglich. Und zwar sehr viel leichter, als beim Laufen oder Walken.

(Author: Peter Constantin)

 

Ihre Meinung

© 2016 Info Bonus – Das Artikelverzeichnis