Kindergeschichten Beispiel

von - Antworten

Das kleine Eichhörnchen Bernd Müller

Es war einmal, vor nicht allzu langer Zeit, da lebte ein sehr kleines Eichhörnchen in einem nicht allzu großem Wald. Dieses Eichhörnchen, das auf den Namen Bernd Müller hörte, lebte in einer kleinen Birke am östlichen Ende des Waldes. Bernd Müller wusste nichts mit seiner Zeit anzufangen und saß deshalb den ganzen Tag nur vor dem Fernseher und schaute sich jede Talkshow an, die im Fernsehen lief. Er saß schon solange vor dem Fernseher, dass er schon fast viereckige Augen bekommen hatte. Ab und zu tat Bernd Müller aber auch noch etwas anderes, außer den lieben langen Tag nur vor dem Fernseher zu sitzen. Er trank leidenschaftlich Birkensirupsaft.

Sein Birkensirupsaftkonsum an einem Tag war groß, sehr groß und wenn Bernd Müller sich gerade die letzte Talkshow am Nachmittag angeschaut hatte, waren schon mindestens neun Flaschen Birkensirupsaft ausgetrunken. Da Bernd Müller auch sehr faul war und keine Lust hatte, seine Wohnung sauber zu halten, sah sein Wohnzimmer sehr schlimm aus.

Bernd Müller wollte eigentlich sein schlampiges Leben verändern, doch er wusste einfach nicht wie er das anstellen sollte. Außer seiner Leidenschaft, dem Birkensirupsaft trinken, hatte er keine anderen Hobbys. Doch eines Tages hatte sich Bernd Müller fest vorgenommen endlich seine „Durcheinander“ von Wohnung wieder sauber zu machen und aufzuräumen, doch alleine würde er das bestimmt nicht schaffen. Bernd Müller überlegte eine Weile, wie er es trotzdem schaffen könnte das gesamte Vorhaben durchzustehen? Gerade in diesem Augenblick klingelte das Telefon. Bernd Müller nahm den Hörer ab und eine quietschende Stimme am anderen Ende der Leitung sagte: „Herzlichen Glückwunsch Herr Bernd Müller, sie haben den Hauptpreis bei unserem Gewinnspiel gewonnen“. Bernd Müller antwortete mit einer Frage: „Was den für einen Hauptpreis?“ „Natürlich die professionelle Reinigung ihrer Wohnung durch unser „Putzmunterputzpudelreinigungsteam“, wir schicken unser Team sofort vorbei“.

Ehe unser Bernd noch etwas sagen konnte hatte die nette quietschende Stimme am anderen Ende aufgelegt. Eine Sekunde später klingelte es auch schon an der Tür. Bernd Müller ging zu Tür, öffnete sie und da standen auch schon drei große Putzpudel. Sie sagten kein Wort, schauten sich nur kurz die Wohnung von Bernd Müller an, rannten hinein und ehe sich Bernd Müller versehen konnte hatten die Putzmunterputzpudel die komplette Wohnung aufgeräumt und geputzt. Sie verschwanden dann sofort wieder ohne sich zu verabschieden. Bernd Müller schaute sich verdutzt in seiner Wohnung um und war sehr erfreut darüber, dass alles wieder sauber und super aufgeräumt war.

Die Putzpudel hatten sogar eine kleine Rose in einer Vase auf dem Tisch hinterlassen. Bernd Müller ging erst mal zum Kühlschrank, holte sich eine Flasche Birkensirupsaft und setzte sich wieder gemütlich auf sein Sofa, das vor dem Fernseher stand. So trug es sich zu, dass die Wohnung von Bernd Müller nach zwei Tagen wieder genau so aussah wie zuvor, als die Putzmunterputzpudel noch nicht alles in Ordnung gebracht hatten. Bernd Müller wird wohl auch weiterhin sein Leben so leben wie bisher, vielleicht gewinnt er ja noch einmal bei einem Putzmunterputzpudelreinigungsgewinnspiel oder aber nicht. Und die Moral von der Geschicht (e) : Putzmunterputzpudel hat man oder man hat sie nicht.

Ihre Meinung

© 2016 Info Bonus – Das Artikelverzeichnis