Kickertisch

von - Antworten

Nicht nur Erwachsene haben eine Menge Spaß bei einer Partie Kicker. Auch Kinder sind schnell von dieser Sportart begeistert. Wenn sie das ersten Mal zusehen, möchten sie am liebsten selbst die Spielstangen bewegen. Jedoch sind diese meist viel zu hoch für sie, sowie können sie nicht übers Spielfeld schauen um den Ball mit Schwung ins Tor zu schießen.

Vielen helfen sich mit einem Stuhl oder einer Erhöhung aus, damit die Kinder sich daraufstellen können. Dies ist aber nicht ganz ungefährlich und Erwachsene sollten aus Sicherheitsgründen immer hinter den Kleinen stehen.

Aber heutzutage stellen schon einige Hersteller für diese Probleme die passende Kinderlösung her.

Auf unserer Webseite finden sie einen Ausführlichen Beitrag zum dem Thema Tischkicker für Kinder. Diese beinhaltet eine detaillierte Betrachtung der verschiedenen Modelle, sowie eine Vergleichstabelle, die die unterschiedlichen Tischkicker für Kinder übersichtlich gegenüberstellt.

Viele Eltern fragen sich, ob ein Tischkicker überhaupt für Kinder sinnvoll ist. Denn gerade in heutigen Zeit sind viele angebotene Spielzeuge nicht sehr förderlich für die Entwicklung von Kindern.

Welche Vorteile bieten Tischkicker für Kinder?

  • Fördern die Motorik
  • Erlernen die Fairness beim Spielen
  • Lernen Teamgeist
  • Erwerben den Umgang mit einem Ball

Kindertischkicker – der perfekte Einstieg für die Kleiner Kickerfans

Einige Hersteller haben für Kinder extra Tische entwickelt. Diese sind in ihrer Spielfläche und in ihrer Höhe kleiner. Dadurch fällt es Kindern um einiges leichter Tischkickern zu erlernen und zu spielen. Denn sie haben einen optimalen Überblick über die gesamte Spielfläche und kommen perfekt an die Spielstangen heran.

Aber es gibt ebenfalls auch Kickertische die mit den Kindern mitwachsen. Sie sind in ihrer Höhe in verschiedenen Stufen einstellbar und wachsen sozusagen mit den Kindern mit. Dies bietet den entscheidenden Vorteil, dass der Tischkicker für eine längere Zeit benutzt werden kann und man nicht nach dem nächsten Wachstumschub einen neuen kaufen muss.

Mini Kicker – der kleine Allrounder

Eine preiswerte Variante für einen Kinderkicker wären die sogenannten Minikicker. Sie unterscheide sich gegenüber normalen Tischkicker in einige Punkten. Sie sind in ihren Maßen kleiner, haben weniger Spielstangen pro Seite und besitzen keine Füße. Daher nennt man sie meist auch Tischauflagemodelle. Denn sie können auf jeden Tisch gelegt werden.

Je nachdem wie groß die Kinder sind, kann man sie entweder auf einen Esszimertisch oder einen niedrigeren Wohnzimmertisch nehmen. Für besonders kleine Kinder könnte man sogar den Fußboden als Unterlage verwenden.

Minikicker bieten aber noch weitere Vorteile. Aufgrund ihrer Größe kann man sie überall mithinnehmen. Ob in den Urlaub, zu Freunden oder an den See – der Mini Tischkicker ist ein super Begleiter für unterwegs.

Sie eignen sich aber auch hervorragend für kleine Wohnungen. Denn oftmals haben Familien nicht genug Stellfläche um einen Tischkicker aufzustellen. Mini Kickertische können aufgrund ihrer kleinen Maße bei nicht Benutzung problemlos auf einen Schrank gelegt werden oder unters Bett geschoben werden.

Aber ganz egal für welchen Tischkicker man sich am Ende entscheidet. Die Hauptsache ist, dass die Kleinen vor Spaß und Freude bei jeder Partie strahlende Kinderaugen haben.

(Autor: Lars Rüsch)

Ihre Meinung

© 2016 Info Bonus – Das Artikelverzeichnis