Intimchirurgie

von - Antworten

Die Intimchirurgie beschäftigt sich mit ästhetischen und funktionellen Operationen im Intimbereich der Dame wie beispielsweise an den Schamlippen oder am Venushügel. Oftmals handelt es sich hierbei nur um kleine Eingriffe, die aber enorme Auswirkungen erzielen.

Hier bietet sich die Chance Selbstvertrauen aufzubauen und/oder funktionelle Störungen auszumerzen.

Welche operative Möglichkeiten gibt es?

Die Intimchirurgie kann in vielen Angelegenheiten von ästhetischen als auch funktionellen Problemen Abhilfe schaffen. Hierfür stehen, je nach Indikation, zum Beispiel die Schamlippenverkleinerung, Schamlippenvergrößerung, G-Punkt-Unterspritzung, Venushügel-Korrektur, Hymnenrekonstruktion oder eine Narbenkorrektur nach einem Kaiserschnitt zur Verfügung.

Schamlippenverkleinerung: Die Schamlippenverkleinerung, welche auch Labioplastik genannt wird, kann in zwei unterschiedlichen Möglichkeiten durchgeführt werden. Die beste Möglichkeit ist der Eingriff unterhalb der Klitoris, meistens wird aber eine verknüpfte Operation von Schamlippen und Klitorismantel gemacht. Sofern die Labioplastik von einem bewanderten Arzt vorgenommen wird, handelt es sich um einen simplen Eingriff, der oftmals ambulant mit einer leichten Betäubung gemacht wird.

Schamlippenvergrößerung: Eine Schamlippenvergrößerung kann die visuelle Darstellung des Intimbereichs harmonischer gestalten. In diesem Fall wird nach dieser örtlichen Betäubung der Schamlippen entweder schonende Hyaluron¬säure oder Eigen¬fett injiziert um diese voller und faltenloser zu gestalten. Es kann auftreten, dass zu einem fortgeschrittenen Moment eine Nachkorrektur notwendig ist.

G-Punkt-Unterspritzung: Eine G-Punkt-Unterspritzung wird mittels Eigenfett andernfalls mit Hyaluronsäure vorgenommen. Dadurch wird der Punkt etwa auf seiner zweifachen Größe aufgespritzt und eine Ausprägung der sexuellen Gefühle und des Orgasmus erlangt. Hierbei handelt es sich um einen vor Ort Eingriff, der ohne Aufwand durchgeführt wird.

Venushügel-Korrektur: Eine Venushügel-Korrektur passiert in einem anerkannten Verfahren unter lokaler Betäubung. Der ambulante Eingriff ist schnell und schmerzfrei nach dem Prinzip Absaugen von Körperfett. Zusätzlich lässt sich diese Durchführung nach Wunsch kombiniert mit einer Unterbauchstraffung oder einer Narbenkorrektur nach Kaiserschnitt koppeln.

Hymenrekonstruktion: Mittels einer lokalen Betäubung wird in einem ambulanten Vorgang das leibeigene Hymen wieder generiert. Hierfür wird Vaginalgewebe oder der Überbleibsel vom originalen Hymen gebraucht. Die Wiederherstellung wird anhand eines blutungsarmen Verfahrens durchgeführt. Im Anschluss dieser Behandlung ist im Grunde keine Varianz zum natürlichen Jungfernhäutchen erkennbar. Selbst beim ersten Einreißen tritt eine geringe Blutung erneut auf, welche aber gut mit Tampons aufgesaugt werden kann. Das aufgefrischte Hymnen überdauert ohne Geschlechtsverkehr bis zu 48 Monate.

Narbenkorrektur nach Kaiserschnitt: Die Narbenkorrektur richtet sich nach dem jeweiligen Befund. So kann diese beispielsweise in Form von Fettumverteilungen, Eigenfettbehandlungen, mikrochirurgischer Technik oder Miniabdominoplastik erfolgen. In Abhängigkeit der Operation können diese ambulant oder klinisch durchgeführt werden. Die Narbenkorrektur wird oftmals gleichzeitig mit einer Venushügel-Korrektur vereinbart.

Nahezu alle Eingriffe werden lediglich mit einer lokalen Anästhesie vollzogen. Bei Bedarf bestehen die Möglichkeiten auch ein angenehmer Halbschlaf oder beruhigende Arzneien dargereicht werden.

Welche Vorteile hat die Intimchirurgie?

Experten sind sich einige, dass des Engagement von Intimchirurgie viele Vorteile aufweist.

Etwa 40 Prozent der Frauen sind mit ihrem Intimbereich unglücklich. Dabei handelt es sich nicht ausschließlich um Schönheitsprobleme, jedoch schlechthin auch um funktionelle Probleme.

Spezielle ästhetische Unzufriedenheit führt zu Unsicherheit, Ängste als auch zu verminderten Selbstbewusstsein.

Funktionelle Probleme schränken die Lebensqualität ein, sowohl beim Geschlechtsverkehr als auch beim Leibesertüchtigungen, Sitzen oder im Schwimmbad.

Die Intimchirurgie bietet hier schnelle und unkomplizierte Antworten, jene oftmals ambulant erfolgen können. Grundsätzlich kann man sich gerne über das Thema Gesundheit – speziell schamlippe verkleinern weiter informieren, Material dazu gibt es genug

(Autor: Dominik Ritz)

Ihre Meinung

© 2016 Info Bonus – Das Artikelverzeichnis