Hotel Mack

von - Antworten

Typischer „Mannemer“ Flair im Jugendstil-Ambiente – Hotel Mack – ein Haus mit Tradition

Heute steht das, in den Jahren 1902-1904 erbaute Gebäude, in dem sich das Hotel befindet, unter Denkmalschutz. Erst im Jahre 1953 wurde es von Frau Anna-Maria Mack (geb. Binz) Schritt für Schritt zum Hotel umgebaut. Vorher diente es als Wohnhaus, als Quartier der Agripina Versicherung und als Repräsentantenhaus der Speyerer Ziegeleiwerke.

Bomben im 2. Weltkrieg beschädigten früher einen Teil der Rückseite des Gebäudes sowie das Dach. Im gegenwärtigen Frühstücksraum landete eine Brandbombe, die sich jedoch nicht entzündete, so dass die kunstvolle Jugendstilfassade erhalten blieb.

Im Jahre 1976 übereignete Frau Mack ihrem Neffen, Herrn Helmut Binz, die Leitung des Hotels. Seither durchlebte das Hotel Jahr für Jahr umfassende Renovierungsmassnahmen und passte sich fortwährend an moderne Standards an. Mit Bädern und Television wurden alle Räume ausgestattet. Die Geschäftsführung liegt seit 1996 in den Händen von Christian Binz. Die Jugendstilfassade wurde umfangreich rekonstruiert, die 42 Zimmer des Hotels wieder verbessert, der Frühstücksraum vollkommen neu gestaltet und viele Zimmer mit neuen Bädern bestückt. Ende 2007 wurden 5 Zimmer inklusive der Bäder erneuert und mit edlen Möbelstücken versehen. Davon eine exclusive, über 35 m² grosse Junior Suite. Ein neuer Luxusaufzug führt unsere Gäste seit Januar 2008 auf ihre Stockwerke. alle Zimmer erhalten im März 2008 einen Flat Screen TV von Philips. Seit Frühjahr 2009 verfügt das Haus über 4 weitere neue Doppel- und 1 weiteres neues Einzelzimmer. Das 5. Stockwerk wurde im Jahr 2011 ausgebaut. Zur Hofseite wurde das Dach verändert und nach vorne drei neue Gauben erstellt. Vier hochklassige Einzelzimmer entstanden und als Krönung das Turmzimmer im 5 Sterne Niveau! Alle neuen Zimmer sind jetzt mit Klimaanlage ausgerüstet.

Das Haus beherbergt heute 47 Zimmer, davon 6 im Gästehaus im Innenhof und seit 2002 5 weitere im Hause gegenüber, Ifflandstraße 17. Alle Zimmer haben Kabel-TV mit Sky, Internetanschluss und sind mit Badewanne u./o. Dusche und WC ausgerüstet. Zwischen Standard- (ca. 12-14 m²) und Komfortzimmern (ca. 22-30 m²) haben die Gäste die Auswahl. 37 der Zimmer sind spezielle Nichtraucherzimmer. Lassen Sie sich überraschen und freuen Sie sich über ein nahrhaftes Frühstücksbüffet

Es gibt auch ein kleines aber feines Kosmetikinstitut, in dem Sie mehrere Massage- und andere Entspannungsangebote geniessen können. Festgelegte Öffnungszeiten gibt es hier keine. Es können ganz nach Ihren Wünschen und Ihrer Zeit individuelle Termine vereinbart werden. Gerne auch am Abend. Ihren Termin reservieren Sie bitte mindestens 24 Stunden im Voraus.

(Autor: Stratega Websolutions)

Ihre Meinung

© 2016 Info Bonus – Das Artikelverzeichnis