Erstreinigung von Linoleumböden

von - Antworten

Neue Linoleumböden werden immer mit einer vom Werk bereits aufgebrachten Schutzbeschichtung (Polymer- oder PU-Beschichtung) ausgeliefert. Diese Schutzbeschichtung soll den Belag während der Bauphase vor Beschädigungen und straken Verunreinigung schützen. In weitere Folge erfolgt dieses Finish auch den Zweck, dass der Boden geschlossen und nicht offenporig ist. Eine etwaige Beschichtung ist nach Angaben des Bodenherstellers durchzuführen.

Ich möchte Sie noch darauf aufmerksam machen dass bei falscher Handhabung eine irreparabler Schaden auf Ihren Bodenbelag entstehen kann. Sie sollten sich deshalb ein Angebot von einem Denkmal Fassaden und Gebäudereinigung Meister einholen und sind so auf der sicheren Seite.

Im folgenden Text werden alle Leistungen aufgezählt um eine Linoleum Nassgrundreinigung mit einer anschließenden Einpflege durchzuführen.

  • Prüf- und Hinweispflicht beachten. Darunter versteht man, dass vor beginn der Arbeiten auf Vorschäden hingewiesen werden soll.
  • Angrenzende Flächen abkleben.
  • Grobschmutz entfernen
  • Den schwach alkalischen Grundreiniger im geeigneten Mischungsverhältnis mit einer Einscheibenmaschine und einem grünen Pad auf der gesamten Fläche verteilen.
  • Während der Einwirkzeit von ca. 10 min die Rand und Eckbereiche der verlegten Fläche manuell mit einem grünen Handpad bearbeiten.
  • Nach der Einwirkzeit die Fläche mit der Einscheibenmaschine gründlich abarbeiten, bis alle alte Beschichtungen entfernt sind.
  • Im Anschluss die Fläche mit dem Wassersauer vom Raumeingang aus absaugen und mit klaren Waser und einem roten Pad auf der Einscheibenmaschine abarbeiten.
  • Die Fläche mit dem Wasser sehr gut neutralisieren und noch einmal mit dem Wassersauger absaugen.
  • Die Fläche ganz wichtig sehr gut trockenen lassen.( mind. 12 Stunden oder mit Gebläse ca. zwei Stunden)
  • Anschließend unter Verwendung des Lammfells den Boden das erste Mal mit der Polymerdispersion einpflegen. Wenn nötig nur beim ersten Auftragen auch die Sockelleisten einpflegen.
  • Nach der ersten Beschichtung abgetrocknet ist (mit dem Handrücken prüfen) mit der Einscheibenmaschine und einem trockenen roten Pad einen Zwischenschliff durchführen. Den feinen Abrieb mit feuchten wischen entfernen. ( auf keinen Fall zu Nass aufwischen)
  • Danach das zweite mal unter Verwendung des Lammfells den Boden mit der Polymerdispersion beschichten.

Ich möchte Sie noch darauf aufmerksam machen dass bei falscher Handhabung eine irreparabler Schaden auf Ihren Bodenbelag entstehen kann. Sie sollten sich deshalb ein Angebot von einem Denkmal Fassaden und Gebäudereinigung Meister einholen und sind so auf der sicheren Seite.

(Autor: Markus Kollmayer)

Ihre Meinung

© 2016 Info Bonus – Das Artikelverzeichnis