Dienstunfähigkeit

von - Antworten

Laut dem 3. Versorgungsbericht der Bundesregierung sind insbesondere Lehrer an Schulen und Hochschulen von Dienstunfähigkeit betroffen. Der Versorgungsfall wegen Dienstunfähigkeit liegt bei 54,1 Prozent. Im Vergleich, bei Richtern liegt dieser bei 14,8 Prozent. Gerade Lehrer auf Widerruf und auf Probe sollten sich um den Abschluss einer Dienstunfähigkeitsversicherung kümmern.

Welche Dienstunfähigkeitsversicherung Lehrer benötigen

Insbesondere Lehrer auf Probe und Widerruf wird der Abschluss einer privaten Dienstunfähigkeitsversicherung empfohlen. Denn diese genießen bei Dienstunfähigkeit weniger Schutz als zum Beispiel Lehrer auf Lebenszeit.

Auch wenn der Versicherungsmarkt nur relativ wenige Anbieter einer Dienstunfähigkeitsversicherung für Lehrer umfasst, gibt es hier enorme Qualitätsunterschiede. Denn nicht jede Dienstunfähigkeitsversicherung bietet einen umfassenden Schutz. Deswegen sollten Lehrer auch Vorsicht walten lassen bei günstigen Lockangeboten. Eine gute Dienstunfähigkeitsversicherung hat ihren Preis, leistet dann aber auch ausreichend und gut bei Dienstunfähigkeit.

Unterschieden werden bei einer Dienstunfähigkeitsversicherung für Lehrer drei verschiedene Klauseln – die echte, unechte und beschränkte Beamtenklausel. Experten raten nur eine Dienstunfähigkeitsversicherung abzuschließen, die die echte Dienstunfähigkeits- Klausel enthält. Diese stellt nämlich eine Dienstunfähigkeit mit einer Berufsunfähigkeit gleich. Die meisten Versicherer leisten zum Beispiel erst ab einer Berufsunfähigkeit von 50 Prozent. Der Dienstherr, der die Dienstunfähigkeit bescheinigt, hält sich an andere Kriterien, sodass es sein kann, dass im Leistungsfall vom Versicherer keine DU-Rente zu erwarten ist.

Dienstunfähigkeitsversicherung für Lehrer im Test bei Stiftung Warentest

Reine Tests zur Dienstunfähigkeitsversicherung für Lehrer gibt es leider nicht. Aber Stiftung Warentest bewertet in regelmäßigen Abständen BU-Versicherungen. Hier können sich Verbraucher die besten Angebote mit einer Dienstunfähigkeits-Klausel heraussuchen und vergleichen. Nicht zu vergessen hierbei ist jedoch, dass die Tarife nicht auf die Vertragsbedingungen der Dienstunfähigkeitsversicherung geprüft worden sind. Daher sollte solch ein Test auch nur als Entscheidungshilfe dienen und nicht ausschlaggebend sein.

Beratung besonders bei der Lehrer- Dienstunfähigkeitsversicherung wichtig

Neben der echten Beamtenklausel gibt es auch noch andere Kriterien, die eine gute Dienstunfähigkeitsversicherung ausmachen. Daher ist hier wichtig, sich ausgiebig beraten zu lassen. Der Experte kann dann den passenden Tarif finden, der zum Beispiel eine Nachversicherungsgarantie besitzt oder wo der Versicherer auf die abstrakte Verweisung verzichtet. Verbraucher, die ohne Beratung eine Dienstunfähigkeitsversicherung für Lehrer abschließen möchten, sollten sich vorab unbedingt ausführlich informieren.

(Autor: Daniel Raschdorff)

Ihre Meinung

© 2016 Info Bonus – Das Artikelverzeichnis