Die Eigenschaften einer Kreiselpumpe

von - Antworten

Wer heute eine Kreiselpumpe kaufen möchte, hat eine Reihe von Produkten zur Auswahl. Viele kennen sich mit diesem Gerät nicht aus und hätten gerne jemand, der sie an die Hand nimmt und ihnen hilft beispielsweise eine Zentrifugalpumpe für sich zu finden. Diese Aufgabe übernimmt das Ratgeberportal http://kreiselpumpe.org/kreiselpumpe-erklaerung. Hier werden alle Fragen zu dem Thema Kreiselpumpe geklärt.
Die Kreiselpumpen sind weltweit die am meisten genutzten Pumpen. Ob als Hauswasserwerk oder als Gartenpumpe, praktisch überall kommen sie zum Einsatz. Selbst beim Maschinenbau, in Wasserwerken oder bei der Wasseraufbereitung im Schwimmbad sind die vielseitigen Pumpen im Einsatz. Diesen hohen Beliebtheitsgrad verdanken Zentrifugalpumpen ihrem doch recht einfachen Prinzip.
Auf der Ratgeberseite findet jeder die Erklärungen zu den verschiedenen Pumpen um das für sich geeignete Modell gezielt einkaufen zu können.

Was ist eine Kreiselpumpe und wie funktioniert sie?

Die Kreiselpumpe ist eine sogenannte Strömungsmaschine und ist demnach eine Fluidenergiemaschine. Die Energieübertragung von der Maschine und der Flüssigkeit im Raum mit Hilfe der Strömung wird über Bewegungsenergie möglich gemacht. Die Kreiselpumpe wird auch Zentrifugalpumpe genannt.
Das Fluid welches befördert werden soll, wird mit Hilfe eines Saugrohrs in die Kreiselpumpe eingesogen, wo das Pumpenrad dieses Fluid spiralförmig nach außen fördert. Die Geschwindigkeit wird nach außen hin geringer und der Druck in der Pumpe steigt.
Es gibt die Kreiselpumpe als verschiedene Unterformen, dieses sind:

-Radialpumpen
-Diagonalpumpen
-Seitenkanalpumpen
-Peripheralradpumpen
-Axialpumpen
-Propellerpumpen

Wie ist die Funktionsweise einer Kreiselpumpe?

Rotiert Flüssigkeit im Inneren eines Hohlkörpers, dann sinkt der Druck in der Mitte des Hohlköpers. Die Fliehkraft am Rande des Hohlkörpers erzeugt einen höheren Druck, dieser Vorgang führt dazu, dass die Flüssigkeit am Rande des Hohlkörpers sogar nach oben steigt. Hier kann man nun eine Öffnung anbauen, an der man die geförderte Flüssigkeit ausfließen lassen kann. Das Fluid wird radial zur Pumpenwelle bewegt. Je nach der einzelnen Konstruktion können natürlich auch Kombinationen mit festen Bestandteilen gefördert werden.
Kreiselpumpen sind von Kennzahlen charakterisiert, die ein Käufer kennen sollte.
Wichtige Kennzahlen der Kreiselpumpe, die Sie auf jeden Fall kennen sollten, sind vor allem die Förderhöhe, die Fördermenge, die Drehzahl und letztendlich der Wirkungsgrad. Zusätzlich sollten Sie die Kennlinie einer Zentrifugalpumpe beachten, damit können Sie den Zusammenhang von der Druckerhöhung und der erreichbaren Fördermenge ablesen.
Schalten Sie mehrere Kreiselpumpen in Reihe, dann addiert sich der Druck und ist entsprechend höher.
Schalten Sie einige Pumpen parallel, dann steigt die Fördermenge entsprechend.

Positive Eigenschaften der Kreiselpumpe:

-eine ausgezeichnete Laufruhe
-einfacher Aufbau
-Langlebigkeit
-Förderstrom sehr einfach einstellbar
-hohe max. Drehzahl
-sehr hohe Leistungsfähigkeit
-Antrieb über Elektromotor oder Turbine möglich
-kontinuierliche Förderung
-wenige bewegte Teile
-Druckbegrenzung
-fördert auch zusätzlich feste Stoffe
-Kritik an der Kreiselpumpe
-Pumpe ist nicht selbstansaugend
-es besteht die Gefahr der Kavitation
-Volumenstrom hängt von Druck ab
-mehrere Stufen benötigt für einen hohen Druck

Diese Dinge und viele weitere Details können Sie auf der Ratgeberseite nachlesen und finden auch zusätzlich einen detaillierten Test zu verschiedenen Kreiselpumpen, die Ihnen die Kaufentscheidung erleichtern. Wichtig zu wissen ist, dass die Wartung bei den Hauspumpen sehr wichtig ist und regelmäßig durchgeführt werden sollte. Deshalb sollten Sie das Gerät regelmäßig warten und reinigen lassen.

(Autor:  Michael Großhans)

Ihre Meinung

© 2016 Info Bonus – Das Artikelverzeichnis